Egal aus welchem Grund Sie etwas verändern wollen, jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Werfen Sie alte Gewohnheiten über Bord , bringen Sie Körper und Geist in Balance, befreien Sie sich von negativem Gedankenkarusell und ungesunden Verhaltensmustern.

In meinen neuen Kursen beginnen wir gemeinsam, motiviert in die neue Phase des Lebens zu starten, um mit positiver Einstellung und Energie, zurück zur Balance zu finden.

Auf den folgenden Seiten sind meinen Kurse und die entsprechenden Termine aufgeführt.

 

!!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!! !!!NEU!!!!

 

Ab 20. September 18:30 YIN YOGA

 

Die Praxis des Yin Yoga führt uns durch die Ruhe und die Kraft in die Stille. Die einzelnen Positionen sind der funktionalen Knochenanatomie und den zwölf Meridianen und fünf Wandlungsphasen der chinesischen Medizin zugeordnet. In der chinesischen Medizin sprechen wir von Qi, was soviel bedeutet wie Lebensenergie. Diese verläuft in Bahnen, sogenannten Meridianen. Durch das längere Verweilen in den Yin Positionen werden gestaute Energien im Körper aktiv harmonisiert. So wird wieder ein Gleichgewicht in Körper, Emotionen und Geist hergestellt.

Die Positionen dehnen das Faszien System, sprich das Bindegewebe, Gelenke, Bänder und Sehnen (= Yin), und bringen das Qi – die Lebensenergie – wieder ins Fließen. Wir mobilisieren dabei unsere Gelenke und stärken das Skelettsystem und werden dadurch im Körper und Geist flexibler.

Die Stille ermöglicht ein aufmerksames Hineinhorchen in unseren Körper und unsere Gefühlswelt, dadurch entsteht nach einer Yin Yoga Praxis eine tiefe innere Ruhe und Achtsamkeit.

 

 

Die BEMER-Therapie ist angezeigt lindernde Maßnahme für Beschwerden, die durch eine gestörte Mikrozirkulation infolge einer schwachen Vasomotorik hervorgerufen wurden, gleichzeitig damit auftreten oder Komplikationen verursachen.
Verwendungszweck der BEMER-Therapie Geräte ist die Steigerung der eingeschränkten Kontraktionsfrequenz kleinerer und sehr kleiner präkapillärer arterieller Blutgefässe (< 100 μm). Damit wird eine verbesserte Blutverteilung im kapillaren Netz der Mikrozirkulation erreicht.

 

Nächster Vortrag rund um die Möglichkeiten und Einsatzbereich der BEMER Therapie im Dezember.  (Genauer Termin folgt)